Sensomuskuläre Bewegungstherapie

Durch die Sensomuskuläre Bewegungstherapie wird eine Harmonisierung aller Körperfunktionen möglich, deren Ziel die Verbesserungen sowohl des körperlichen als auch des emotionalen Befinden sind. Die Sensibilität für die Eigenwahrnehmung wird erarbeitet, sodass die täglichen Bewegungsabläufe wieder physiologisch stattfinden.
Spezielle Atemtechniken beeinflussen das vegetative Nervensystem und verbessern die individuelle Belastbarkeit, unterstützt wird der Heilungsprozess durch individuell angewandte Therapien wie Shiatsu und Kung Fu und Shaolin-Techniken.