Bach-Blüten-Therapie

Die Therapie mit Bach-Blüten geht auf den englischen Arzt und Forscher Edward Bach (1886–1936) zurück. Als Pionier der psychosomatischen Medizin entdeckte und entwickelte er dieses natürliche Verfahren zur Förderung der seelischen Gesundheit und damit zur Vorbeugung gegen körperliche Erkrankungen. Insofern kann man die Bach-Blüten-Therapie auch zu den energetisch wirksamen Therapien zählen.

Die Original Bach-Blüten werden größtenteils heute noch an den damals festgelegten englischen Fundorten in freier Natur gesammelt. Zur Anwendung kommen 38 speziell aufbereitete Blütenauszüge. Die Therapie ist nebenwirkungsfrei und kann mit jeder anderen Form schulmedizinischer und naturheilkundlicher Behandlung kombiniert werden.